Menü
Startseite

Grafik: Statista

Wonach googeln die Deutschen am häufigsten?

Ein Jahresrückblick in Suchanfragen und Hashtags

Warum geht WhatsApp nicht? Diese Frage wurde der Suchmaschine Google 2021 am häufigsten gestellt. In seinem traditionellen Jahresrückblick listet Google die wachstumsstärksten Suchanfragen des Jahres auf. Auch die Analyse „Year on Twitter 2021“ bietet eine spannende Gelegenheit, um das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen.

Wer sich dafür interessiert, was die Gesellschaft im Jahr 2021 geprägt und beschäftigt hat, sollte sich die Statistiken von Google, aufbereitet vom Online-Portal Statista, und Twitter näher ansehen. Abgesehen vom reinen Unterhaltungswert lohnt sich das aus Unternehmenssicht auch deshalb, weil Informationen zum Suchverhalten und zu den beliebtesten Hashtags gezielt für das Marketing genutzt werden können.

Überragende Bedeutung der sozialen Medien

Viele der am häufigsten gestellten Suchanfragen in Google erscheinen naheliegend. So war 2021 trotz anhaltender Corona-Pandemie geprägt von Großereignissen: Fußball-Europameisterschaft der Männer, Bundestagswahl und Olympia befinden sich unter den Top-Suchbegriffen des Jahres – es folgen Corona und Bundesliga.

Auch in der Kategorie Schlagzeilen rangiert die Bundestagswahl ganz oben. Viele Deutsche interessierten sich außerdem für den Zapfenstreich für Angela Merkel und den Truppenabzug aus Afghanistan. Auf die überragende Bedeutung der sozialen Medien weist die am häufigsten in Google gestellte Frage nach dem großen Ausfall von WhatsApp, Facebook und Instagram hin. Viele Influencer*innen, Selbstständige und Unternehmen, die soziale Medien als Werbe- und Verkaufskanal nutzen, hatten dadurch erhebliche wirtschaftliche Einbußen erlitten.

Corona und die Bundestagswahl dominierten Top-Ten-Hashtags

Auch die Hashtags, die bei Twitter trenden, spiegeln oft sehr treffend wider, welche Themen, Trends und Persönlichkeiten Deutschland 2021 am meisten bewegt haben. Zwei Themen dominierten dabei ganz klar die deutschen Top-Ten-Hashtags: die Corona-Pandemie und die Bundestagswahl. Wenig überraschend ist auch, dass Themen wie Impfung, Laschet, und CDU in Deutschland weit vorne ranken. Aber auch der noch relativ junge Hype um die Non-Fungible Tokens (NFTs), nicht ersetzbare digital geschützte Objekte, zeichnet sich bereits im Ranking ab.

Das waren die zehn Twitter-Hashtags, die im Zeitraum vom 1. Januar bis 15. November 2021 in Deutschland am häufigsten verwendet wurden:

  1. #corona
  2. #bitcoin
  3. #laschet
  4. #impfung
  5. #cdu
  6. #btw21
  7. #nft
  8. #twitch
  9. #berlin
  10. #merkel

Mit digitalen Technologien Gesellschaft und Individuen unterstützen

Twitter hat außerdem die Trend-Themen 2021 der User*innen zu übergeordneten Kategorien gebündelt:

  1. Wellbeing: Kümmere dich um dich und andere als Priorität
  2. Creator Culture: Lerne, erschaffe, werde Schmied deines Lebens
  3. Everyday Wonder: Nicht nur unsere Welt ist faszinierend, sondern auch der Weltraum und Fantasie-Welten
  4. One Planet: Erschaffen einer nachhaltigen Welt
  5. Tech Life: Wie die Technik unser Leben verbessert, aber auch Angst macht
  6. My Identity: Verbundenheit mit Gleichgesinnten, die für Gleichberechtigung und Werte einstehen

Unter dem Themengebiet „Tech Life“ beschäftigten sich die Twitter-User*innen vor allem mit der Frage, wie Technologien besser für die Gesellschaft als Ganzes genutzt werden können – beispielsweise für das Gesundheitswesen, zur Unterstützung von Menschen und für das Lernen online.

Als Digitalisierungspartner von Unternehmen und Kommunen knüpfen wir bei Auctores an diese Fragestellung an und möchten einen Beitrag dazu leisten, mit unseren Software-Lösungen die digitale Welt etwas nachhaltiger und sicherer zu gestalten.

« zurück