Suche Grau Suche
Strategische Beratung, konzeptionelles Marketing, Crossmedia, webbasierte Software und Websites

Wiki- und Datenblatt-Modul für Data NatuRe

Produktdaten-Portal der Biobranche integriert Nutzer-Input für bessere Datenqualität

Wiki- und Datenblatt-Modul für Data NatuRe

Seit 2017 betreibt die Data NatuRe eG den zentralen Produkt-Stammdatenpool für die Naturkost-, Naturwaren- und Reformwarenbranche. Dieses System, mit dem die Genossenschaft gemeinsam mit Auctores einen neuen Branchenstandard für die Datenhaltung und -übergabe vom Produzenten bis zum Händler geschaffen hat, wird stetig weiterentwickelt. Aktuell ergänzen ein Wiki- und ein Datenblatt-Modul das Portal, die den Nutzern einerseits zusätzlichen Service bieten und zugleich Korrekturen und Änderungen im Datenbestand einfacher, schneller und transparenter gestalten.

Das Datenportal erfasst mehr als 600 Warengruppen in einem einheitlichen Format. Dabei bilden – abhängig von Produkttyp – hunderte Datenfelder die Details jedes Produkts ab, etwa Bezeichnung, Inhaltsstoffe, Zertifizierungen und Maße. Das neue Wiki-Modul erlaubt es allen Nutzern, Ungenauigkeiten oder Fehler in diesen Daten direkt zu dokumentieren und so eine Korrektur anzustoßen. Fällt etwa einem Händler auf, dass einem Zutatenverzeichnis die Bio-Milch nicht konform zu Lebensmittel-Informationsverordnung geschrieben wurde, kann er direkt für dieses Datenfeld einen Wiki-Eintrag anlegen. Dadurch erhalten alle mit diesem Produkt befassten Nutzer eine Push-Nachricht, die auf den Eintrag verweist.

Der Nutzer kann auch direkt Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen. Alle Nutzer des Portals haben im Dashboard der Pflege-Oberfläche eine Übersicht der aktuellsten Wiki-Aktivitäten und einen Übersichtsstatus. Statt wie früher die Kontaktdaten des Lieferanten herauszusuchen und zum Telefon zu greifen, können die Teilnehmer Anmerkungen nun schnell und einfach weitergeben. Durch die Schwarmintelligenz steigt die Datenqualität, wovon wiederum alle Nutzer profitieren.

Kundeninformation direkt aus dem Datenpool

Vor Kurzem schaltete Data NatuRe auch das Datenblatt-Modul frei. Hersteller und Datenabnehmer wie Lieferanten und Händler können damit mit einem Klick für jedes Produkt ein Datenblatt mit Informationen für Endkunden erstellen lassen, etwa mit den vorgeschriebenen Zutatenlisten. Für Artikel, die noch nicht online gestellt sind, lassen sich Vorschau-Datenblätter erzeugen. In Entwicklung ist außerdem ein Eigenbau-Datenblatt, in das zusätzlich z. B. Logistikinformationen aufgenommen werden können.

Auslöser für die Gründung von Data NatuRe war, dass die Naturkost-, Naturwaren- und Reformwarenbranche keinen einheitlichen Standard für die Verwaltung von Produktstammdaten besaß. Um dieses Problem zu lösen, gründete die deutsche Biobranche die Data NatuRe eG. Zu den Metgliedern der ersten Stunde zählen mehr als 100 Hersteller und Händler, darunter Alnatura, Dennree, Weiling, Weleda und die Reformhaus eG. Mittlerweile hat die Genossenschaft mehr als 570 Mitglieder.

In enger Zusammenarbeit mit dieser Genossenschaft hat Auctores die Entwicklung und Implementation des neuen Standards maßgeblich begleitet und stellt die Infrastruktur für das System bereit. Die zentrale Pflege der Artikelstammdaten über das Product Information Management (PIM) schaltet bisherige Fehlerquellen aus und senkt IT- und Personalkosten der angeschlossenen Unternehmen. Die Qualität der Daten wird nach einem durch die Branche selbst legitimierten Standard überprüft, was die Daten deutlich zuverlässiger macht. Auch das Lizenznehmer-Konzept, das Herstellern über ein Rollensystem die selektive Datenfreigabe erlaubt, wurde von Auctores programmiert. Der zentrale Datenpool steht allen Playern der Biobranche zur Verfügung.