Bild: peshkova/Adobe Stock

Homeoffice-Einrichtung jetzt mit Bundesfördermitteln

Arbeitszeiterfassung, Aufgaben-Management und Intranet – Online oder als App

Mit Zeiterfassung und Aufgaben-Management bieten wir unseren Kunden digitale Lösungen, die jetzt gefördert werden können. Zum Schutz vor dem Coronavirus haben viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Die Bundesregierung hat darauf reagiert und ab sofort das Thema Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen in das bundesweite Förderprogramm go-digital eingebunden – mit vorzeitigem Maßnahmenbeginn.

Als autorisiertes Beratungsunternehmen für go-digital und Spezialist für die Digitalisierung von Geschäftsabläufen und internen Prozessen können wir Sie umfassend unterstützen:

Beantragung von Fördermitteln und administrative Abwicklung

Wir sind als Beratungsunternehmen vollumfänglich für alle Module von go-digital autorisiert und können sofort auch bei den jetzt ergänzten Maßnahmen tätig werden. Im Rahmen von go-digital entlasten wir die begünstigten Unternehmen von allen Formalitäten und übernehmen die komplette administrative Abwicklung, von der Beantragung der Fördermittel bis zum Verwendungsnachweis.

Lösungen für das Office-/Team- und Projektmanagement

Auctores verfügt im Bereich digitaler Lösungen für das dezentrale Office-/Team- und Projekt-Management über langjährige und umfassende Erfahrung. Dazu gehören u. a.:

  • die Zeiterfassung per Work-Management-System inkl. Schnittstellen-Anbindung an vorhandene Systeme
  • das Aufgaben-Management via Ticketsystem
  • modular aufgebaute Intranet-Lösungen, auch als App-Version
  • individuelle Software-Entwicklungen

Vorzeitiger Maßnahmenbeginn

Wie der zuständige Projektträger informiert hat, kann im Zusammenhang mit der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn vor der endgültigen Bewilligung beantragt werden, sollten die begünstigten KMU aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie mit zeitkritischen wirtschaftlichen Effekten konfrontiert werden. Anträge im Zusammenhang mit der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen werden mit erhöhter Priorität bearbeitet.

Maßnahme im Rahmen eines laufenden Förderprojekts

Nach den aktuellen Informationen sind auch bei bereits laufenden Projekten sind inhaltliche Änderungsanträge möglich: Als Ergänzung, sofern das maximale Projektvolumen nicht überschritten wird, bzw. als Ersatz ursprünglich geplanter Maßnahmen zugunsten der jetzt höher priorisierten Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen.

Wichtig: Bei der aktuellen Erweiterung von go-digital handelt es sich um eine temporäre Maßnahme, die der Eindämmung möglicher wirtschaftlicher Folgen durch die Corona-Pandemie dient und die zu gegebenem Zeitpunkt wieder eingestellt wird, so die offizielle Information.

Nicht möglich ist die Beantragung der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen bei Unternehmen, die in den letzten 12 Monaten bereits eine Förderung durch go-digital bewilligt bekommen haben.

Auctores steht für die Vereinbarung eines kurzfristigen individuellen Beratungstermins jederzeit zur Verfügung:

Tel: +49 9181 5198-111
E-Mail: info@auctores.de

« zurück

Eintrag teilen