Bild: Андрей Яланский/adobe stock

SEO-Spammer: unseriöse Dienstleister erkennen

Leere Versprechungen: Suchmaschinenoptimierung zum Schnäppchenpreis

Nach unseriösen Angeboten zur Domainregistrierung landet in den Postfächern von Website-Betreibern aktuell eine weitere Spam-Welle – diesmal von angeblichen Suchmaschinenoptimierern. Auch hier täuschen die Spammer dringenden Handlungsbedarf vor: Sie behaupten, erhebliche Mängel entdeckt zu haben, durch die die Website bei Google nur schlecht gefunden werden. Und natürlich können sie diese Probleme ganz schnell und günstig beseitigen. Stark vertreten ist dabei wieder einmal das seit einigen Jahren aktive „SeoMarketing-Team“.

Die Aufmachung der SEO-Spammails ähnelt sich und baut darauf, dass sich die Empfänger von der Optik und behaupteten Expertise blenden lässt. Typischerweise besteht der Betreff der E-Mail aus dem Namen der Empfängerdomain oder den „geprüften Keywords“. Die „Experten“ mit vertrauenerweckenden Namen wie „Thomas Richter“ oder „Andreas Walther“ skizzieren in der Mail die angeblichen Probleme und laden zu einem „kostenlosen SEO-Audit“ auf ihrer Website ein oder bieten Suchmaschinenoptimierung gegen einen niedrigen einmaligen Betrag an – ausgewählte Beispiele weiter unten.

Warnsignale für Abzocker und Trittbrettfahrer

Wer die URL in der E-Mail aufruft, landet auf Website von „SEO MARKETING“, die auf den ersten Blick professionell aussieht und auch eine Reihe von SEO-Grundlagen und typischen Optimierungsmaßnahmen plausibel erklärt. Wer allerdings genauer hinschaut, wird schnell stutzig:

  • Da wird wolkig behauptet, das Unternehmen bestünde aus einer Gruppe von Profis mit 16 Jahren Erfahrung – aber mehr auch nicht.
  • Der Unternehmensname „SEOMARKETING AGENTUR“ ist absolut generisch, so als würde eine Versicherung einfach als „VERSICHERUNG“ firmieren.
  • Als „Referenzen“ werden kommentarlos die Logos internationaler Unternehmen und Technologie-Anbieter als „Kunden“ und „Partner“ gezeigt. Wie man da zusammenarbeitet? Fehlanzeige.
  • Erreichbar ist die komplett anonyme „Agentur“ ausschließlich über die Kontakt- und Bestellformulare auf der Website. E-Mail-Adresse? Telefonnummer? Fehlanzeige.

Glaubt man der Adressangabe im – nicht rechtskonformen – Impressum, residiert das Unternehmen derzeit in der Alexander-Meißner-Straße 6 in 12526 Berlin. Vermutlich in der Baustelle des Bürogebäudes, das da gerade errichtet wird und ab 2021 bezugsfertig ist – oder auf dem Aldi-Parkplatz nebenan, soweit die Darstellung auf Google Maps und Bing Maps Rückschlüsse zulässt.

Außerdem: Wie wahrscheinlich ist es, dass eine spezialisierte SEO-Agentur mit Unternehmen wie Procter & Gamble und Revlon als Referenzkunden per Massenmail an kleine und mittlere Unternehmen Komplett-SEO zum Schnäppchenpreis von 240 Euro anbietet?

Zertifizierter Google- und Bing-Partner?

Vertrauen sollen wohl die Logos am Seitenende ausstrahlen, laut denen das Unternehmen offizieller Google-Partner und Accredited Professional für Bing Ads sei. Kleine Schönheitsfehler dabei: Beides sind nicht die aktuellen, offiziellen Logos dieser Programme, zu deren Nutzung die Partner verpflichtet sind. Zudem sind sie auch nicht mit Profilseiten bei Google bzw. Microsoft verknüpft, auf denen sich die Zertifizierung nachprüfen ließe.

Also auch hier: Spätestens den zweiten Blick wenig plausibel.

Abgesehen davon haben beide Zertifizierungen nichts mit SEO zu tun, sondern mit Anzeigenmarketing.

Darüber hinaus sind selbst echte Partner-Buttons noch keine Garantie für hochwertige Arbeit. Sie bedeuten nur, dass in einem dafür qualifizierten Unternehmen mindestens ein Mitarbeiter einen Grundlagenkurs des Anbieters absolviert hat und ein regelmäßiger Mindestbetrag für Anzeigen ausgegeben wird. Wer etwa den Standard-Partner-Button von Google haben will, muss pro Quartal mindestens 10.000 $ für Google Ads ausgeben.

Nacht- und Nebel-Agentur: Immer das Gleiche unter zig Adressen

Wer solche Akquise-Mails mehr als einmal bekommt oder sich mit anderen Empfängern austauscht, merkt schnell: Die E-Mails bleiben inhaltlich gleich, kommen aber von immer anderen E-Mail-Adressen. Und auch wenn Optik und Inhalt der Website immer die gleichen sind, ist die Pseudo-Agentur alle paar Wochen, spätestens alle paar Monate unter einer neuen Domain erreichbar (Die unten aufgelisteten Domains sind eine Momentaufnahme).

Nicht ohne Grund: Einerseits sind die genutzten Domains schnell verbrannt und tauchen bei Recherchen mit entsprechenden Warnhinweisen auf. Andererseits ist zu vermuten, dass die Betreiber regelmäßig ihre Zelte abbrechen, bevor gutgläubige Kunden aufwachen und ihr Geld zurückfordern.

Welche Risiken bestehen?

Apropos Geld: Das „kostenlose SEO-Audit“ ist nicht so kostenlos, wenn man sich dafür bei einem unbekannten Gegenüber mit Namen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer anmelden muss. Böswillige Absichten unterstellt, hat man damit mindestens eine bestätigte E-Mail-Adresse und Telefonnummer herausgegeben, die für Spammer und Telemarketer eine Handelsware ist.

Im schlimmsten Fall können die persönlichen Daten auch Startpunkte für Hacking- und Phishing-Attacken sein. Und nicht zuletzt könnte nach dem Prinzip der klassischen Abofalle bzw. Branchenbuch-Abzocke auch für den als kostenlos offerierten Test eine Rechnung eintrudeln, wobei es für Gewerbekunden kein Widerrufsrecht gibt.

Wer tatsächlich eine SEO-Optimierung beauftragt, kann der „SEO-Agentur“ der Einfachheit halber direkten Zugriff auf die eigene Website gewähren, damit diese Änderungen an Inhalten und am Quellcode vornehmen kann. Das mag vor allem für kleinere Unternehmen bequem erscheinen. Doch wer einem anonymen Anbieter die Logindaten für seinen Webauftritt überlässt, gibt im Zweifel die Kontrolle darüber ab. Wer Administratorzugriff auf eine Website hat, kann den Auftritt löschen, Schadcode einbauen und Benutzern Malware wie Drive-by-Trojaner unterjubeln, ihn für Spamzwecke nutzen – die Gefahren sind vielfältig.

Fraglich ist, ob es überhaupt soweit kommt: Wer das SEO-Angebot annehmen will, kann ausschließlich mit Kreditkarte zahlen. Das nährt den Verdacht, dass es hier nur darum geht, Kreditkartendaten abzugreifen oder Geld ohne Leistung zu kassieren.

SEO ist nicht ganz so einfach

Geht man wohlwollend davon aus, dass Thomas Richter, Andreas Walther oder wie sie gerade heißen tatsächlich SEO-Maßnahmen durchführen: Was wäre denn mit dem 240-Euro-Schnäppchen an Suchmaschinenoptimierung machbar? Ganz realistisch: Nicht viel.

Natürlich kann man mit bezahlten Anzeigen schnell Reichweite bei den passenden Keywords und Suchbegriffen erreichen. Das ist aber keine Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern Search Engine Advertising (SEA), auch wenn es für Laien bisweilen wie SEO aussieht. SEA ist auch ein Teil des Suchmaschinenmarketings (SEM), funktioniert aber nur, solange man Anzeigen bei Google oder Bing bucht. Egal, wie umkämpft oder nicht umkämpft die Keywords sind – mit 240 Euro Einsatz, mit denen die die Agentur Anzeigenkampagnen planen und einrichten, Werbebudget ausgeben und noch Gewinn machen will, kommt man nicht sehr weit.

Nachhaltiger wären natürlich Optimierungsmaßnahmen direkt auf der Website. Bei branchenüblichen Stundensätzen bekommt man für den Betrag zwei, maximal drei Stunden SEO-Redaktion. Nein, weniger, da geht ja noch Handling, Auftragsabwicklung etc. weg.

Geht man großzügig von zwei Stunden aus, sollen in dieser Zeit technische, strukturelle und inhaltliche Mängel auf einer Website behoben werden und zugleich deren Ranking bei Google erheblich verbessert werden. Und das unabhängig von der Ausgangsposition, von der Konkurrenz, von der Branche, vom Produkt- und Serviceportfolio, von der Zielgruppe etc. pp.

So heißt es auf der Website:

„Wir optimieren hauptsächlich Elemente, die für den Benutzer unsichtbar, aber für Suchmaschinen sichtbar sind, wie z. B.: Änderung der Überschriften-Tags, Verbesserung der Keyword-Konsistenz, Bildkomprimierung und Hinzufügen geeigneter Attribute, Überprüfen der Struktur von Links und Reparieren von beschädigten Links. Wir modifizieren oder fügen der Website eine XML-Karte hinzu, analysieren und verbessern die Leistung und Seitenladegeschwindigkeit.

Manchmal ist es auch erforderlich, den Inhalt der Seite selbst zu bearbeiten und hinsichtlich der Positionierung zu optimieren, um die richtige Dichte der positionierten Keywords sicherzustellen.“

Das alles in zwei Stunden? Respekt.

Ach nein, auf der Website heißt es ja „Wir führen Optimierungen bis zu 7 Werktage durch.“ Das ergäbe bei acht Stunden pro Tag einen Stundensatz von etwas über 4 Euro. Mit Referenzkunden wie Procter & Gamble (Jahresumsatz ca. 61 Milliarden Euro) …

Zugleich sind angeblich „84 % Unserer Kunden im Top-10-Ranking von Google“.

Wer das glaubt, glaubt auch, dass sich ein Badezimmer in zwei Stunden sanieren, ein großzügiger Garten in zwei Stunden anlegen oder eine alte Rostlaube in zwei Stunden TÜV-fertig machen lässt. Und dann einen Preis gewinnt.

Was tun?

  • Ignorieren Sie solche E-Mails und trainieren Sie Ihren Spamfilter, damit diese E-Mails es gar nicht erst in Ihr Postfach schaffen.
  • Informieren Sie Ihren Internet-Provider, damit dieser Gegenmaßnahmen für alle seine Kunden einleiten kann.
  • Warnen Sie ggf. Geschäftspartner bzw. Ihr Umfeld vor diesen Mails.
  • Wenn Sie die Position Ihrer Website bei Google & Co. verbessern wollen, informieren Sie sich über die realistischen Möglichkeiten und Kosten und lassen sich dazu von einem seriösen Anbieter beraten.

Übrigens: Wir führen gerne für Sie eine SEO-Analyse durch und erstellen Ihnen darauf aufbauend ein Konzept zur nachhaltigen Suchmaschinenoptimierung. Fragen Sie uns einfach.

  • www.db-e.top
  • www.m-agentur.top
  • www.marketing24.top
  • www.marketing-online.top
  • www.mediaonline.top
  • www.online-de.net
  • www.seomarketing24.online
  • www.seo-marketing-online.net
  • www.seo-marketing-service.top
  • www.seo-media.top
  • www.sm-agentur.top
  • www.sweb-online.net
Beispiel 1

Von: Andreas Walther <info@a2.sweb-online.top>
Gesendet: Dienstag, 10. Dezember 2019 09:37
An: Beispielkunde <info@beispieldomain.de>
Betreff: [beispieldomain.de]

Guten Tag.

Wir haben festgestellt, dass Ihre Website eine sehr niedrige Position auf der Liste einnimmt, deshalb landen Kunden häufiger bei Ihrer Konkurrenz, die in den Ergebnissen höher liegt.

Nach einer ersten Analyse haben wir Fehler in der Codestruktur Ihrer Website festgestellt.

(Um eine vollständige Liste der Fehler zu erhalten, vervollständigen Sie bitte das Anmeldeformular auf unserer Website - wir senden Ihnen ein kostenloses Website-Audit zu).

Wir garantieren, dass nach Korrekturen im Code der Seite (die Änderungen sind für Besucher nicht sichtbar) die Seite ihre Position für alle wichtigen Keywords erhöhen wird. Dies erhöht den Website-Verkehr und bringt neue Kunden!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website:

https://www.sweb-online.net

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Walther

Beispiel 2

Von: Thomas Richter <kontakt@supportseo.top>
Gesendet: Mittwoch, 20. November 2019 12:30
An: Beispielkunde <info@beispieldomain.de>
Betreff: [beispieldomain.de]

Sehr geehrte Damen und Herren.

Ich bin Experte im Bereich Online-Marketing. Ich habe festgestellt, dass Ihre Website korrekt erstellt wurde und gut aussieht, sie jedoch nicht für die Google-Suchmaschine optimiert ist.

Internetnutzer, die Keywords für Ihre Branche eingeben, sollten Ihre Seite sofort in den Google-Suchergebnissen finden.

Wenn Sie herausfinden möchten, welche Fehler Ihre Website aufweist und welche geändert werden müssen, damit sie definitiv in den Suchergebnissen erscheint, können wir eine kostenlose Überprüfung der Website durchführen.

Zu diesem Zweck bitten wir Sie, dieses Auditformular auszufüllen und unsere Techniker erstellen für Sie kostenlos einen Auditbericht Ihrer Website. Die Durchführung des Audits Ihrer Seite ist völlig kostenlos und unverbindlich.

Außerdem biete ich Ihnen die Optimierung der Website ohne Abonnement an, für die wichtigsten Keywords Ihrer Branche, ohne monatliche Gebühren und ohne versteckte Kosten (nur einmalige Gebühr). Das ist derzeit eines der interessantesten Angebote auf dem Markt.

Die Optimierung zielt darauf ab, viele Parameter Ihrer Website zu verbessern. Im Rahmen der Seitenoptimierung nehmen wir Änderungen im Quellcode und ggf. im Inhalt der Seite vor, damit diese suchmaschinenfreundlicher wird und damit ihre Position im Ranking deutlich erhöht.

https://www.marketing24.top

Mit freundlichen Grüßen
SeoMarketing-Team
Thomas Richter

Beispiel 3

Von: Thomas Richter <info@a5.m-konzept.top>
Gesendet: Dienstag, 12. November 2019 00:27
An: Beispielkunde <info@beispieldomain.de>
Betreff: [diverse Keywords]

Guten Tag.

Wir haben bei Google nach folgenden Suchbegriffen gesucht: [diverse Keywords]

Wir haben festgestellt, dass Ihre Website eine sehr niedrige Position auf der Liste einnimmt, deshalb landen Kunden häufiger bei Ihrer Konkurrenz, die in den Ergebnissen höher liegt.

Nach einer ersten Analyse haben wir Fehler in der Codestruktur Ihrer Website festgestellt.

(Um eine vollständige Liste der Fehler zu erhalten, vervollständigen Sie bitte das Anmeldeformular auf unserer Website - wir senden Ihnen ein kostenloses Website-Audit zu).

Wir garantieren, dass nach Korrekturen im Code der Seite (die Änderungen sind für Besucher nicht sichtbar) die Seite ihre Position für alle wichtigen Keywords erhöhen wird. Dies erhöht den Website-Verkehr und bringt neue Kunden!

https://www.online-de.net

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Richter
SeoMarketing

Beispiel 4

Von: Thomas Richter <info@a3.s-service.top>
Gesendet: Mittwoch, 6. November 2019 16:32
An: Beispielkunde <info@beispieldomain.de>
Betreff: [diverse Keywords]

Guten Tag.

Ich bin Experte im Bereich Online-Marketing. Ich habe festgestellt, dass Ihre Website korrekt erstellt wurde und gut aussieht, sie jedoch nicht für die Google-Suchmaschine optimiert ist. Aus diesem Grund ist sie in den Google-Suchergebnissen für einige Keywords ziemlich niedrig, wie zum Beispiel:

[diverse Keywords]

Internetnutzer, die Keywords für Ihre Branche eingeben, sollten Ihre Seite sofort in den Google-Suchergebnissen finden.

Wenn Sie herausfinden möchten, welche Fehler Ihre Website aufweist und welche geändert werden müssen, damit sie definitiv in den Suchergebnissen erscheint, können wir eine kostenlose Überprüfung der Website durchführen.

Zu diesem Zweck bitten wir Sie, dieses Auditformular auszufüllen und unsere Techniker erstellen für Sie kostenlos einen Auditbericht Ihrer Website.

Die Durchführung des Audits Ihrer Seite ist völlig kostenlos und unverbindlich.

https://www.sm-agentur.top/audit#audit

Außerdem biete ich Ihnen die Optimierung der Website ohne Abonnement an, für die wichtigsten Keywords Ihrer Branche, ohne monatliche Gebühren und ohne versteckte Kosten (nur einmalige Gebühr).

Das ist derzeit eines der interessantesten Angebote auf dem Markt.

Die Optimierung zielt darauf ab, viele Parameter Ihrer Website zu verbessern. Im Rahmen der Seitenoptimierung nehmen wir Änderungen im Quellcode und ggf. im Inhalt der Seite vor, damit diese suchmaschinenfreundlicher wird und damit ihre Position im Ranking deutlich erhöht.

Wenn Sie daran interessiert sind, die Position Ihrer Website in der Google-Suchmaschine signifikant zu erhöhen und den Website-Verkehr zu erhöhen, kontaktieren Sie uns bitte.

Website-Optimierung für Google - EUR 240 (nur einmalige Zahlung). Das Angebot ist zeitlich begrenzt.

https://www.sm-agentur.top

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Richter
SeoMarketing

Täuschend seriös: Die Website der SEO-Spammer

Täuschend seriös: Die Website der SEO-Spammer

Eindrucksvolle Referenzen – wirklich?

Eindrucksvolle Referenzen – wirklich?

Falsche Partner-Buttons auf der Website

Falsche Partner-Buttons auf der Website

« zurück

Eintrag teilen