Suche Grau Suche
Strategische Beratung, konzeptionelles Marketing, Crossmedia, webbasierte Software und Websites

Ausbildungsbetrieb Auctores

Spannende Projekte, gewinnbringende Einblicke

Ausbildungsbetrieb Auctores

„Dieses Unternehmen sichert Qualität durch berufliche Ausbildung“, so lautet das Gütesiegel, das Auctores alljährlich als anerkannter Ausbildungsbetrieb von der Industrie und Handelskammer Regensburg bekommt. Diesem hohen Qualitätsanspruch fühlt sich der Digitalisierungsspezialist aus Neumarkt i.d.OPf. verpflichtet. Fachkräftegewinnung ist ein wichtiger Faktor, will man die Geschäftsentwicklung voranbringen und wirtschaftliches Potenzial entfalten. Auctores bietet vielfältige Möglichkeiten, Einblick in das Berufsleben zu bekommen oder mit einem Job durchzustarten.

Ausbildung

Momentan bildet Auctores zwei Nachwuchskräfte im Bereich Fachinformatik/Anwendungsentwicklung aus: Tobias (29) und Sebastian (16). Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Bei Eignung kann sie um bis zu sechs Monate verkürzt werden. Mit den Fertigkeiten, die man während der Ausbildung bei Auctores erwirbt, ist man breit aufgestellt: Software-Installation, Informations- und Computertechnik, Konfigurieren, Software-Planung und -Programmierung, Software testen oder System-Software entwickeln, programmieren und analysieren. „Wir legen bei der Auswahl der Auszubildenden großen Wert auf die Motivation und das persönliche Engagement, denn jeder Einzelne ist gefordert und stellt ein wichtiges Glied für die Funktion unserer Abläufe dar“, so Auctores-Geschäftsführer Karl Weigl.

Tobias beschäftigt sich aktuell mit Webentwicklung im Front-End, erstellt Websites und stylt sie nach grafischen Entwürfen aus. Dabei baut er komplette Websites auf oder integriert verschiedene Module in bestehende Auftritte, wie Newsletter-Systeme, Formulare oder Shops. Sein Resümee: „Was ich an Auctores schätze, ist zum einen das angenehme Miteinander unter den Kollegen und zum anderen die extrem abwechslungsreichen Aufgabenbereiche.“

Sebastian wählte die Ausbildungsstelle bei Auctores, weil ihm die Arbeit mit Software Spaß macht. In der Webentwicklung lernt er den Umgang mit der Auszeichnungssprache HTML, der Stylesheet-Sprache CSS und der Programmiersprache Java. An seiner Ausbildungsstelle schätzt er den offenen und freundlichen Umgang mit den Kollegen und auch die Unterstützung, die er bekommt, wenn er einmal nicht weiterweiß oder sich ein Problem abzeichnet.

Bei Auctores bekommt jeder Einzelne eine hohe Verantwortung übertragen. Dadurch kann man sich enorm entwickeln und bekommt bei entsprechender Leistung auch die Chance, als Mitarbeiter übernommen zu werden. Marco (22, Webentwicklung) und Marina (22, Mediengestalterin) haben nach einer erfolgreichen Ausbildung ihren Arbeitsvertrag bei Auctores seit Sommer 2018 in der Tasche.

Praktikum

Ein Praktikum ‒ ob ein- oder mehrwöchig ‒ bietet gute Chancen, um handfeste Einblicke in die Arbeitsabläufe eines Betriebes zu bekommen und die mögliche zukünftige Arbeitsumgebung kennenzulernen. Wer in der Softwareentwicklung von Auctores ein Praktikum absolviert, kommt mit vielen Bereichen in Berührung. Hier profitieren die Praktikanten von einer sinnvollen Einbindung in den Arbeitsalltag. Sie unterstützen Projektteams bei der Erstellung von webbasierten Applikationen, begleiten die Konzeption, Entwicklung und Validierung von grafischen Benutzeroberflächen oder die Visualisierung vorhandener und errechneter Daten.

Tim (21) studiert Medientechnik an der Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Sein viermonatiges Praxissemester nutzt er für ein Praktikum bei Auctores. Er arbeitet sich im Front-End mit Hilfe der Webframeworks Angular und Ionic in die Erstellung von Verwaltungsoberflächen und Apps ein. Dominik (20) studiert Informatik an der Technischen Hochschule Regensburg, auch er arbeitet während seines Praxissemesters bei Auctores. Dominik beschäftigt sich mit Java zur Serverkommunikation, mit CSS sowie mit HTML zur Weiterentwicklung des Content Management Systems von Auctores.

Werkstudent

Wer an einer Hochschule oder Universität immatrikuliert ist und neben dem Studium arbeiten möchte, dem bietet sich als Werkstudent bei Auctores eine interessante Alternative zum Praktikum. Als Werkstudent ist man in der Regel über einen längeren Zeitraum bei Auctores angestellt, bekommt sein eigenes Gehalt und gewinnbringende Erkenntnisse für das zukünftige Berufsleben. Ein Werkstudentenjob ist ein absolutes Plus im Lebenslauf, denn man sammelt fachspezifische Praxiserfahrung und erweitert seine Qualifikationen.

Matthias (23) und Andreas (23) studieren beide Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Regensburg. Zunächst absolvierten sie ihr Praxissemester bei Auctores, nun arbeiten sie als Werkstudent im Unternehmen weiter. Matthias ist aktuell mit interner Java-Softwareentwicklung beauftragt, um im Rahmen verschiedener Projekte den Back-End-Bereich zu optimieren. Neben dem ganz pragmatischen Grund des Geldverdienens steht bei ihm der Erfahrungszuwachs im praktischen Bereich im Vordergrund: „Hier kann ich das Gelernte anwenden und vertiefen.“ Andreas unterstützt die Softwareentwicklung im Hause und schreibt automatisierte Softwaretests im Front-End-Bereich. Es studiere sich wesentlich leichter mit dem Praxiswissen, welches man hier im Betrieb ansammele, so sein Fazit.

Beide Werkstudenten werden ihre Bachelor-Arbeit im Bereich Softwareentwicklung in Zusammenarbeit mit Auctores machen. Dazu haben sie je einen Betreuer an der Hochschule und einen im Unternehmen. Der Vorteil: Der Praxisteil der wissenschaftlichen Arbeit findet direkt am Arbeitsplatz bei Auctores statt.
Wie breit gefächert der Aufgabenbereich bei Auctores ist, wird bei Werkstudent Johannes (21) ersichtlich. Innerhalb eines Zeitraumes von eineinhalb Jahren lernte er die Versionierung von Software und Implementierung des GIT-Workflows, die Synchronisierung von verteilten Fileservern und Erstellung von Maintenance-Tools sowie die Erstellung von Rest-Security-Tools für das neue Auctores-Software-Stack.

Duales Studium

Auch durch ein duales Studium können zukünftige Fachkräfte schon während des Studiums gewonnen werden. Mit Auctores ist diese Studienform möglich, Studium und praktische Tätigkeit greifen dabei eng ineinander. Lukas (21) wählte den Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik/Medieninformatik mit vertiefter Praxis an der Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Den Praxisanteil absolviert er in der Softwareabteilung bei Auctores. „Was ich hier an meinem Arbeitsplatz lerne, bringt mich im Studium viel schneller voran. Man kann hier quasi für das Studium vorlernen“ hebt Lukas einen positiven Aspekt hervor. Bei Auctores beschäftigt er sich mit Softwareentwicklung ‒ sowohl im Back-End (Java) als auch mit dem Aufbau von Webseiten.

Mit einem dualen Studium, auf Basis einer Kooperation zwischen Hochschule und Unternehmen, ist ein anerkanntes akademisches Bachelor- oder Masterstudium mit hohem Praxisanteil möglich. Dieser Ausbildungsweg bringt etliche Vorteile mit sich: Der Student erhält eine finanzielle Vergütung durch das Unternehmen und erlebt einen fließenden Übergang vom Studium in den Beruf. Das Studium mit vertiefter Praxis endet für Lukas mit einer betriebsnahen Bachelorarbeit bei Auctores.