Suche Grau Suche

Magazine

Crossmediale Publikationsstrategien bieten Mehrwert

Auch wenn das Internet immer wichtiger wird: Print ist noch lange nicht tot. Zeitungen und Zeitschriften spielen weiterhin als Informationsmedium, Marketing-Instrument und Imageträger eine wichtige Rolle. Journalistisch aufbereitete Inhalte können locken, wo Werbung als allzu durchschaubar wahrgenommen wird. Aktuell lässt sich sogar beobachten, dass insbesondere digitale Handelsunternehmen das Medium Kundenmagazin wiederentdecken. Es eröffnet die Möglichkeit, tiefer in die Markenwelt einzutauchen, bietet Raum für Background-Stories und die Aufbereitung von Trendthemen in anderem Kontext. Und die Beiträge wiederum lassen sich auf konkrete Angebote im Web verlinken, beispielsweise über QR-Codes.

Darüber hinaus bieten crossmediale Publikationsstrategien wirkungsvolle Ansätze, um den Leser dann abzuholen, „wenn’s passt“: Unterwegs per Tablet oder für eine Recherche im Online-Archiv. Speziell für Verbandsmitglieder bietet die digitale Aufbereitung und Verfügbarkeit von Fachbeiträgen einen echten Mehrwert.

Häufig werden insbesondere für Kundenmagazine aktuelle Lösungen und zukunftsweisende Projekte erstmals oder umfassend aufbereitet; Experten kommen zu Wort oder haben vertieftes Fachwissen vermittelt. Hier entstehen Beiträge mit hohem Informationswert, von denen auch die Unternehmens-Website nur profitieren kann.

Auctores betreut Corporate-Publishing-Produkte für Unternehmen und Verbände in unterschiedlichsten Branchen inhaltlich, gestalterisch und produktionstechnisch. Dazu gehören Kunden-, Mitglieder-, und Mitarbeitermagazine, Teaser-Magazine, Newsletter und personalisierbare Download-Titel.

Konzeption:

  • Namensfindung inkl. Markt- und Titelrecherche, Titelschutz
  • Titel-Design, Heftstruktur und Grundlayout

Produktion:

  • Gestaltung und Layout
  • Illustration
  • Redaktion und Satzarbeiten
  • Anzeigenmarketing und -verwaltung
  • Druckabwicklung

Crossmedia:

  • Aufbereitung als Print-Ausgabe
  • Konzeption für die digitale Aufbereitung
    • im Web,
    • als Online-Blätterkatalog (inkl. Google-Indizierung der Inhalte und Verlinkungsmöglichkeiten),
    • und auch als App