Menü
Startseite

Beispielseiten aus der Festschrift des LSWB

75 Jahre LSWB ‒ Auctores realisiert die Festschrift zum Jubiläum

Welt- und Verbandsgeschichte eng verschränkt

Anlässlich seines 75-jährigen Gründungsjubiläums hat der LSWB ‒ Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V. ‒ die Redaktion und Grafikabteilung von Auctores mit Konzeption und Realisation einer Festschrift beauftragt. Die Aufgabenstellung war komplex: Aus einer bewegten Verbandgeschichte, den wechselnden Herausforderungen an den Berufsstand, einer Vielzahl von Akteuren und einem umfangreichen Fundus an Quellen und Bildmaterial galt es eine Auswahl zu treffen, die den Leser auf eine kurzweilige Reise durch acht Jahrzehnte mitnimmt und dabei das tief verwurzelte Selbstverständnis des Verbands vermittelt.

Deutschland 1945: ein Trümmerfeld, die Wirtschaft am Boden und keinerlei organisatorische Strukturen. In dieser Stunde Null schlossen sich in München engagierte Berufsangehörige der Steuerberatung zu einem Verein zusammen, um die künftigen Rahmenbedingungen von Berufsrecht und -ausübung mitzugestalten ‒ die erste berufsständische Organisation in der damaligen sogenannten Westzone und der Vorläufer des LSWB. Heute ist der LSWB mit rund 6.300 Mitgliedern der größte Landesverband in der Branche. Die Festschrift zeichnet diese Entwicklung von einer Selbsthilfeorganisation in den Nachkriegsjahren hin zu einem modernen und agilen Dienstleistungs- und Fortbildungsanbieter und einflussreichen Interessenvertreter nach.

Edle Aufmachung – kurzweiliger Inhalt

Als Basis für die Aufbereitung ist in unserer Grafik ein abwechslungsreiches und magazinorientiertes Layout mit hohem Bildanteil entstanden, das Lust zum Blättern und Reinlesen weckt ‒ mit 44 Seiten ist die Publikation bewusst „lesbar“ gehalten. Auch die Inhalte sind kurzweilig und abwechslungsreich strukturiert: Pro Dekade werden Themen aus Verbandsentwicklung und steuerrechtlichen Rahmenbedingungen gebündelt, begleitet von historischen Dokumenten und Fotos aus dem Verbandsleben. Dazu hat der LSWB mehrere Hundert Archivaufnahmen digitalisiert und dokumentiert. Eine Zeitleiste mit Aufnahmen aus Weltgeschichte, Politik, Technik und Alltag vermittelt Atmosphäre und ein Stückchen Lebensgefühl aus jedem Jahrzehnt und schlägt so die Brücke von der Verbandsgeschichte hin zu einem größeren historischen Kontext.

Eingestreut sind zahlreiche Glückwünsche aus dem Verband selbst, aus Politik, Verwaltung und Verbänden, beginnend mit einem Grußwort des bayerischen Finanz- und Heimatministers Albert Füracker. Den Säulen des Verbands ‒ das Fortbildungsangebot für die berufliche Qualifizierung seiner Mitglieder, die Interessenvertretung sowie das breite Serviceangebot ‒ hat unsere Redaktion jeweils eigene Themenseiten zugedacht, die mit dem Blick zurück verdeutlichen, wie konsequent der LSWB zu allen Zeiten seine Grundsätze einer berufsständischen Organisation verfolgt und umgesetzt hat.

„Als Verband haben wir viele Themen für unsere Mitglieder „angepackt“ und werden das auch künftig tun. Dass Steuerberatung alles andere als ein ruhiges Fahrwasser ist, sondern voller Herausforderungen steckt, wird in der Festschrift sehr greifbar“, so LSWB-Präsident Manfred F. Klar. „Wir haben damit eine nachhaltige Publikation geschaffen, die sicher auch noch in ein paar Jahren immer wieder gerne in die Hand genommen wird.“

Alle Mitglieder des LSWB haben die Festschrift mit dem turnusmäßigen Versand des ebenfalls von Auctores produzierten Verbandsmagazins per Post erhalten. Die Auflage liegt bei 8.000 Stück, die hochwertige Optik wird durch Papierwahl und Druckveredelung wie partielle Glanzlackierung noch unterstrichen.

LSWB-Festschrift Themenseite Interessenvertretung

LSWB-Festschrift Themenseite Interessenvertretung

LSWB-Festschrift Chronikseite

LSWB-Festschrift Chronikseite

« zurück