Ist dies Ihr erster Besuch auf auctores.de? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Website-Tour. Ja, Tour beginnen.  |  Nein, ich navigiere allein.

Girls’ Day bei Auctores

Drei Schülerinnen lernen Alltag bei Crossmedia- und Software-Spezialisten kennen

Zum mittlerweile 13. Mal fand am 25. April der Girl’s Day statt, der Mädchen bei der Berufsorientierung die Bereiche Technik, Naturwissenschaften, Handwerk und Informationstechnologie nahebringen soll. Kurzfristig bot Auctores drei Schülerinnen aus den Landkreisen Neumarkt und Eichstätt Gelegenheit, den Arbeitsalltag im Unternehmen kennenzulernen. Da Auctores im Crossmedia-Bereich ebenso wie in der Web- und Software-Entwicklung aktiv ist, konnten die drei Girls’-Day-Teilnehmerinnen in unterschiedliche Tätigkeitsbereiche hineinschnuppern.

Alexandra, Lena und Maria konnten sich in der Redaktion ebenso wie in der Medienproduktion versuchen. Nach einer kurzen Einführung gab es die ersten Aufgaben mit Praxisbezug: Recherche rund um den Girls’ Day, seine Geschichte und die in der Region stattfindenden Aktionen, ein Interview zum Thema und ein Social-Media-Überblick. Anschließend galt es, die Ergebnisse in einem Bericht für den Online-Einsatz aufzubereiten. Im zweiten Teil stand Grafikdesign auf den Plan. Beim Entwickeln von Logos und Visitenkarten ging es ebenso um den Umgang mit Mac und PC wie um die Grundlagen der Printproduktion.

Beim ersten Aktionstag 2001 boten 39 Unternehmen, Forschungszentren, Hochschulen, Behörden und andere Einrichtungen knapp 1.800 Plätze an. 2013 waren es bundesweit 9.572 Veranstaltungen mit rund 116.000 Plätzen. In den Landkreisen Eichstätt und Neumarkt ist der Girls’ Day noch ausbaufähig: Dieses Jahr standen in den beiden Landkreisen knapp 250 Teilnehmerplätze bei 29 Veranstaltungen zur Verüfung. Drei Viertel der Plätze boten dabei Unternehmen und Einrichtungen im Landkreis Eichstätt.

Weitere Bilder


Nach der Einweisung geht es los.


Konzentrierte Recherche


Kreatives Brainstorming


Diskussion der Ergebnisse