Ist dies Ihr erster Besuch auf auctores.de? Dann empfehlen wir Ihnen unsere Website-Tour. Ja, Tour beginnen.  |  Nein, ich navigiere allein.

Neues Widerrufsrecht für Online-Shops

Wichtige Änderungen für Shop-Betreiber

Fehlerhafte Widerrufs- und Rück­gabe­beleh­rungen sind die häufigste Ursache von Abmahnungen bei Online-Shops. Zum 11. Juni 2010 ist ein neues Widerrufsrecht für Einkäufe im Internet in Kraft getreten, das die bislang geltenden Vorschriften vereinheitlicht und so die Gefahr von Abmahnungen verringert. Allerdings müssen Shopbetreiber ihre Widerrufs- und Rückgabebelehrungen an die geänderte Rechtslage anpassen. Trusted Shops hilft hier mit einem kostenlosen Whitepaper mit Musterformulierungen und Checklisten.

Das neu formulierte Widerrufsrecht gleicht die Vorgaben bezüglich Rückgaberecht, Fristlängen und Wertersatzregelungen zwischen eigenständigen Online-Shops und gewerblichen Verkäufen auf Plattformen wie Ebay an. Zudem erhielten die bisher juristisch umstrittenen, vom Bundesjustizministerium herausgegebenen Musterbelehrungen Gesetzeskraft durch Aufnahme in den Anhang des Einführungsgesetzes zum BGB.

Das Whitepaper „Neues Widerrufsrecht“ von Trusted Shops erläutert die Unterschiede zur bisherigen Gesetzeslage und enthält zusätzlich rechtssichere Musterformulierungen für Anbieter von Waren und Dienstleistungen. Checklisten zeigen die häufigsten Fehler beim Widerrufsrecht auf und nennen auch weitergehende Informationspflichten.

Kostenloser Download: Trusted-Shop-Whitepaper „Neues Widerrufsrecht“ (PDF)